DeepSkySafaris heißt sie auf Rooisand Willkommen

Namibia ist ein Mekka für Astronomen. Wir freuen uns daher, Ihnen diese Option auf der Rooisand Desert Ranch anbieten zu können.
Die Lage bietet Ihnen perfekte Bedingungen: 360° klare Sicht und mindestens 200 wolkenlose Nächte im Jahr, eine geringe Luftfeuchtigkeit von höchstens 10-25%, keine Lichtverschmutzung in einer der dünnst besiedelten Gegenden dieser Erde und kurze und bequeme Wege zwischen den Beobachtungsplätzen und den Unterkünften!
Mit unserem kostenlosen Wireless LAN bleibt Ihr Tor zur Welt offen.


Wie alles begann

Anfang April diesen Jahres stand fast mein gesamtes Astroequipment (980 kg auf 3 Europaletten), dank einer beispiellosen Freundschaftsaktion, abholbereit in Bielefeld. Die nächste Herausforderung kam: Die Ladung musste pünktlich abgeholt und bei Air Namibia geladen werden und um den 28.04. in Windhoek unversehrt ankommen, damit alle Termine eingehalten werden konnten. Beim dritten Anlauf war dann sowohl der LKW groß genug, als auch ein Gabelstapler mit von der Partie, so dass problemlos geladen werden konnte.

Dank der Unterstützung meiner Freunde, war alles nach 3 Stunden perfekt verpackt

Die wertvollen Geräte sollten unbedingt mit dem Flugzeug nach Namibia und nicht im Container auf dem Seeweg. Denn beim ersten Versuch fiel unser Umzug im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser: Unser Container ging leider im Januar 2017 über Bord. Mitte April sagte mein Sternfreund und Helfer seine Namibia Reise aus beruflichen Gründen ab. Noch eine Herausforderung also: Alles alleine aufstellen? Paletten auspacken, Teleskope zusammenschrauben, justieren, Stahlsäulen anbringen, Montierungen aufstellen und und und.... in 4-5 Tagen? Das klingt für einen Hobbyastronomen zwar eigentlich schöner als Weihnachten und Ostern an einem Tag, schien mir aber doch realistisch gesehen unmöglich zu sein.

die Farmangestellten freuten sich über mal ganz andere Aufgaben. Alle waren sehr nett und hilfsbereit

Also schrieb ich meine Freunde vom OWAS ( "Ostwestfälischer Astronomie Stammtisch") an und suchte kurzfristig nach Helfern. Keine 24 Stunden später zeigten Hubert Hermelingmeier Privatsternwarte und Rainer Kleibrink großes Interesse und am selben Tag waren die Flüge gebucht, was für ein Glück!

Eine große Freude für jeden Astronomen: DAS ZUSAMMENSCHRAUBEN

Am 29. April landete die Lieferung mit Air Namibia in Windhoek und zwei Tage später kam alles über die holprige Sandstraße und den serpentinenreichen Gamsbergpass unversehrt auf Rooisand an. Jetzt hieß es auspacken, aufbauen und alles für die ersten Gäste Ende Mai vorbereiten.

Mit Freude und behutsam wurden die fertigen Teleskope in den Geräteraum gebracht

Dank meiner einsatzfreudigen Mithelfer gelang es spielend, trotz Hitze und der ein oder anderen kleineren Anfangsschwierigkeit, die Geräte termingerecht einsatzbereit aufzubauen!

Ich danke euch für die großartige Unterstützung herzlich und hoffe, euch alle bald als Astronomen und Freunde in Namibia begrüßen zu dürfen. Ich darf behaupten - und wie man den Bildern unschwer entnehmen kann - es war eine tolle und erlebnisreiche Woche: Ihr seid als Helfer gekommen und als Freunde gegangen!